monotrac

Der vollelektrische Einachser

Vollelektrischer Einachser im Einsatz, Teil 1: St. Antönien

Im ersten Teil unserer Serie in der wir unsere Kunden in ihrem Alltag mit dem vollelektrischen Einachser monotrac begleitet haben waren wir bei Andrea Flütsch in St. Antönien zu Besuch.
Andrea setzt den monotrac nicht nur bei der Heuernte im Steilhang ein sondern nutzt die Maschine wenn sie gerade nicht auf dem Feld im Einsatz steht auch als stationären Batteriespeicher für seine Photovoltaikanlage.

Herzlichen Dank Andrea für den spannenden Einblick in deinen Alltag!

 

monotrac im TV bei Galileo

Der monotrac hatte einen prominenten Auftritt in der deutschen Wissenssendung Galileo. Der Reporter Vincent hatte die Challange bei unserem Kunden Andrea Flütsch 1t Heu zu ernten. Im Beitrag sieht man, wie er die Herausforderung am Eggberg bei über 50° Steigung mit dem monotrac bestreitet. Ob er es schafft siehst du im Video.

Rückblick auf die ersten monotrac Vorführungen

In der vergangenen Woche hatten wir das Vergnügen, mehrere beeindruckende Vorführungen mit dem Monotrac durchzuführen. Die Resonanz war überwältigend und wir möchten uns bei allen Interessierten bedanken, die daran teilgenommen haben.

novaziun an der Agrimesse in Thun

Nach unserem Auftritt an der Tier und Technik von letzter Woche geht es diese Woche praktisch nahtlos weiter mit der Agrimesse in Thun.

Veranstaltungen

Hier finden Sie alle Infos zu unseren Roadshows und sonstigen Termine des monotrac für das Jahr 2024.

Datum: August 2024, das genaue Datum geben wir noch bekannt

Ort:
Erni Landmaschinen AG
Meierhöfli 5
6122 Menznau
von dort aus wird der Weg zum Feld beschildert

Hier finden Sie den Flyer zur Roadshow

 

Datum: Freitag, 30.08.2024
Zeit: 14.00 Uhr

Ort:
Quartierhof Wynegg
Weineggstrasse 44
A8008 Zürich

Hier finden Sie den Flyer zur Biodiversitätstagung

 

Kompromisslos leistungsstark

Der von der Firma novaziun entwickelte monotrac ist der erste vollelektrische Einachsgeräteträger in seiner Leistungsklasse. Mit ihm gehören umwelt- und gesundheitsschädliche Abgase genauso der Vergangenheit an, wie Lärm und ermüdende Vibrationen.

Ein elektrischer Direktantrieb ohne zwischengeschalteter Hydraulik, gepaart mit modernsten Li-Ion Batterien, machen den monotrac so energieeffizient wie keinen Einachser vor ihm. Deswegen ist das Konzept monotrac auch patentgeschützt.

Ein einzigartiges  Steuerungskonzept, genügend Energie auf der Maschine für einen Tag auf dem Feld, entwickelt, konstruiert und gebaut in der Surselva – das ist der monotrac.

Extreme Geländetauglichkeit

Der monotrac wurde in enger Zusammenarbeit mit Schweizer Bergbauern entwickelt, getestet und für den Einsatz im Steilhang optimiert

Zwei leistungsstarke Antriebsmotoren ermöglichen ein sicheres Manövrieren –  auch in steilsten Hängen. Drehungen auf engstem Raum sind dank dem Zero-turn Modus kinderleicht.

 

Wirtschaftlich

Manch eine Photovoltaikanlage produziert vor allem im Sommer mehr Strom als lokal verbraucht wird.
Hier kann der monotrac zur Eigenverbrauchsoptimierung und anstelle eines reinen Stationärspeichers genutzt werden. Mit der entsprechenden Einrichtung speichern Sie ihren Sonnenstrom während dem Tag im monotrac und verbrauchen ihn, wenn die Sonne nicht mehr scheint. Eine so optimierte Auslastung von Maschine und Solaranlage verkürzt die Amortisationszeit von beidem signifikant.

Oft wird Strom auch an abgelegenen Orten wie auf einer Alp benötigt, die nicht ans Stromnetz angeschlossen sind.
Der monotrac kann als grosse Powerbank autark Powertools aufladen und Arbeitsgeräte wie eine Melkmaschine versorgen.

Gut für Umwelt und Gesundheit, tiefe Betriebskosten

Der monotrac stösst keinerlei Abgase aus, die der Umwelt und dem/der Bediener:in schaden würden. Den ganzen Tag in einer Abgaswolke hinter dem Einachser herlaufen? Nicht mit dem monotrac.

Es werden keine ermüdenden und unangenehme Vibrationen auf den Bediener übertragen.

Das Fahrzeug ist selbst unter Volllast so leise, dass Sie die Vögel beim arbeiten noch zwitschern hören.

Der monotrac ist ca. drei- bis viermal energieeffizienter als ein herkömmlicher Einachser. Diese enorme Effizienzsteigerung schlägt sich deutlich in den Betriebskosten nieder.

Intuitive Steuerung

Die Steuerung erfolgt ergonomisch über Joysticks und Druckknöpfe, sowie über ein helles Farbdisplay. Alle Bedienelemente lassen sich problemlos auch mit Handschuhen bedienen.

Das einzigartige Bedienkonzept ermöglicht es, den monotrac den persönlichen Vorlieben aller Bediener:innen anzupassen. Als erster Einachsgeräteträger, kann der monotrac speziell auf Links- und Rechtshänder:innen eingestellt werden.

Dank dem intelligenten Automatikmodus wird das Anbaugerät höchst effizient auf den jeweiligen Einsatz abgestimmt.

Hohe Flächenleistung

Um den/die Bediener:in zu entlasten besteht die Möglichkeit eine Mitfahrplattform am monotrac zu montieren.

Der Holmen kann mit wenigen Handgriffen in eine Mitfahrposition gebracht werden, um dem Bediener ein bequemes Mitfahren auf der Maschine zu ermöglichen.

Dank der Mitfahrplattform wird die Flächenleistung der Maschine unabhängig von der Fitness des/der Bediener:in und vergleichbar mit derjenigen einer mehrachsigen Maschine.

Bewährte Kopplungssysteme

Die mechanische Kopplung zwischen monotrac und Anbaugerät funktioniert für elektrisch angetriebene Anbaugeräte mit dem ausgeklügelten und bewährten Kopplungssystem Bewaloc.

Eine Standardschnittstelle für mechanisch angetriebene Anbaugeräte ist ebenfalls verfügbar. Damit können alle vorhandenen Anbaugeräte gängiger Hersteller mit dem monotrac betrieben werden.

Leistungsdaten

Das hohe Drehmoment des Elektroantrieb ist aus dem Stand sofort verfügbar und lässt den monotrac sicher im extremen alpin Gelände und mit hoher Geschwindigkeit in der Ebene manövrieren.
Der separate Antrieb der Anbaugeräte ermöglicht den äusserst effizienten und optimierten Betrieb für jede Arbeitssituation.

Die Leistungsstarke und speziell robuste Batterieeinheit lässt sich modular an die jeweiligen Kundenanforderungen anpassen. Die ungefährliche Systemspannung von 48VDC erfordert beim Durchführen von Servicearbeiten und Reparaturen keine speziellen Sicherheitsmassnahmen.

Laden lässt sich die Batterie des monotrac wahlweise mit dem auf der Maschine verbauten Ladegerät direkt ab Haushaltssteckdose oder mit einem externen Schnellladegerät, das ein Wiederaufladen in kürzester Zeit ermöglicht.

Leistung Fahrantrieb
13 kW (18 PS)
Leistung Anbaugerät 10 kW (13 PS)
Batteriespannung 48 V
Batteriekapazität 12 – 24 kWh
Batterielaufzeit 5 – 9 h
Ladezeit mit On-Board Ladegerät
10 h
Ladezeit mit externem Schnellladegerät
1.5 h
Spurbreite
1.10 m – 2.10 m

Die Batterielaufzeit ist von zahlreichen Faktoren wie Geländesteigung und Messerzustand abhängig. Der angegebene Wert entspricht einem Mittelwert aus zahlreichen Feldtests.

Anbaugeräte

Wir haben den Anspruch für jede der zahllosen Anwendungsgebiete des monotrac ein passendes und optimiertes Anbaugerät ankoppeln zu können.

Um dem Anspruch gerecht zu werden ist der monotrac in zwei Versionen erhältlich: dem monotrac mPTO und dem monotrac ePTO wobei eine Umrüstung von ePTO zu mPTO und umgekehrt jederzeit möglich ist.

monotrac ePTO

Für besonders leistungsintensive Einsatzgebiete bieten wir von uns elektrifizierte Anbaugeräte an, die über einen Elektroantrieb direkt auf dem Anbaugerät verfügen. Mechanisch werden diese Anbaugeräte mit Hilfe des Bewaloc Kopplungssystems mit dem monotrac verbunden. Die elektrische Verbindung wird über einen Stecker hergestellt.

eMulcher

Der eMulcher ist ein Weidepfleger für den Einsatz in jedem Gebiet, er eigent sich besonders für die Pflege von Weideland sowie zum mulchen von leichtem Gestrüpp. Dank höhenverstellbaren Stützrollen lässt sich der eMulcher leichtgängig bewegen.

Wie den eMesserbalken haben wir auch den eMulcher basierend auf einem von der Erni Landmaschinen AG entwickelten Anbaugerät entwickelt. Es sind momentan zwei Arbeitsbreiten verfügbar: 1.80 m und 2.10 m. Der direkt auf dem Mulcher verbaute leistungs- und drehmomentstarke Elektromotor versorgt den Weidepfleger in jeder Situation mit ausreichend Leistung.

 

Der eMulcher wird ebenfalls über das Bewaloc Kopplungssystem an den monotrac angekoppelt. Elektrisch wird der Mulcher über robuste, einfach bedienbare Stecker mit dem Einachser verbunden.

eMesserbalken

Für den Profieinsatz  haben wir speziell für den monotrac einen elektrischen Doppelmesserbalken entwickelt. Basierend auf den Grundmodellen der Erni Landmaschinen AG sind Arbeitsbreiten von 260 cm bis 343 cm verfügbar. Mit unterschiedlich hohen Gleitkufen und der optionalen Höhenverstellung lässt sich der eMesserbalken ideal an den jeweiligen Einsatz anpassen. Dank dem eigenen Elektroantrieb, kann der eMesserbalken immer mit der optimalen Drehzahl betrieben werden, wodurch ein energieeffizientes Mähen sichergestellt wird.
Mechanisch wird der eMesserbalken einfach und äussert robust mit dem Bewaloc Kopplungssystem angekoppelt.

 

Der eMesserbalken wird dank robusten Steckern und dem bewährten Bewaloc Schnellkopplungssystem per Plug&Play mit dem monotrac gekoppelt.

monotrac mPTO

Der monotrac mPTO verfügt neben den beiden Antriebsmotoren noch über einen dritten Elektromotor direkt auf der Grundmaschine. Dieser treibt eine mechanische Zapfwelle an und ist somit in der Lage jegliche mechanisch angetriebenen Anbaugeräte anzutreiben. Egal ob Schneefräse, Weidemulcher, Schneeschild, Finger- oder Doppelmesserbalken – der monotrac mPTO kann mit Anbaugeräten aller gängigen Hersteller betrieben werden.